charmeuseband
Nählexikon

Wofür benötige ich Charmeuseband?

Hast du schon mal einen BH genäht und dich gefragt wie du am besten die Nähte versäubern kannst? Denn die Nähte mit der Overlock zu versäubern ist zwar eine gute Idee, aber oft wird die Naht dann zu dick und drückt sich dann unschön durch die Kleidung durch und es kann auch sein, dass sie unangenehm auf der Brust scheuert.
Und das kannst du im Alltag sicher nicht gebrauchen!

 

Das Charmeuseband

Die Lösung dafür ist ein Charmeuseband. Es ist leicht transparent, unelastisch und gibt es in verschiedenen Breiten und Farben. In der Regel ist es schon vorgefaltet so dass es gleich einsatzbereit ist.

Du kannst es verwenden um Nähte bei Cups und Strumpfgürtel zu versäubern. Aber auch bei BHs mit Laminat kann die Naht damit überdeckt werden, dadurch wird es etwas stabiler und es sieht auch noch schöner aus.

Im Prinzip kannst du es überall dort aufnähen wo du eine flache, versäuberte, unelastische Naht haben möchtest. Als Beispiel wo Charmeuseband nicht vorteilhaft wäre ist bei einem Body. Hier sollten ja auch die Nähte so flach wie möglich sein, aber dadurch dass die Längsnähte elastisch bleiben sollen würde ich hier nie mit Charmeuseband arbeiten.

 

Worauf du beim aufnähen achten solltest

Je nach Charmeuseband kann es sein, dass es leicht elastisch ist. Man lässt sich beim aufnähen dadurch leicht verleiten daran zu ziehen. Das solltest du aber auf gar keinen Fall tun! Denn es kann sein, dass sich die Nahtstrecke verkürzt, weil du es dadurch etwas zusammenraffst. Das wäre besonders bei einem Cup blöd, da so die Passform verfälscht wird. Ausserdem können dann auch noch unschöne Zugfalten sich ergeben.

Also das Charmeuseband am besten ganz locker in die Maschine einlaufen lassen. Wichtig ist auch noch darauf zu achten das Band richtig rum anzunähen. Da es mir auch schon das ein oder andere Mal passiert ist sage ich es hier einfach noch dazu. Weil es einfach ärgerlich ist, wenn es dir erst auffällt wenn die Naht fertig genäht ist. Also immer die eingeschlagenen Kanten schauen zum Stoff, das ist die Unterseite des Bandes und die glatte Seite schaut nach oben, so kann auch nichts mehr scheuern.

charmeuseband
Charmeuseband glatte Seite

 

Schau auch darauf, dass du es so kantig wie möglich aufnähst. Denn wenn du zu weit innen nähst, können die Kanten abstehen und so unangenehm auf der Haut scheuern, speziell bei einer Cupnaht.

charmeuseband, bh cup

2 Comments

  • Maria/Fadenwechsel

    Hallo, ich bin auf der Suche nach Charmeuseband auf deinen Blogbeitrag gestoßen, vielen Dank dafür! 🙂 Würdest du mir auch verraten, wo man das Band kaufen kann? Oder schneidest du dir das selbst aus Meterware zurecht? (ODER könnte man auch als Alternative Bügelband nehmen?)
    LG Maria

    • Josefine

      Hallo Maria,
      ich habe das Charmeuseband bei wien2002.at gekauft. Aktuell haben sie es aber leider nur in einem blau Ton lagernd. Bügelband ist oft zu dick, würde ich jetzt nicht empfehlen. Als alternative würde sich das Material eignen, dass man als Mittelstück beim Steg unterlegt beim BH. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*