nählexikon, haken
Nählexikon

Wo du überall Haken verwenden kannst

Solche oder so ähnliche Haken werden dir sicherlich bei einem Trägerlosen BH schon mal über den Weg gelaufen sein. Im Prinzip ist die Grundfunktion der Haken, die Möglichkeit zu haben etwas von einem Wäscheteilchen abzunehmen oder sie als Verschluss zu verwenden. Wie vielfältig sie eingesetzt werden zeige ich dir in diesem Beitrag.

 

Eigenschaften der Haken

Die Haken gibt es in verschiedenen Größen und Farben, aus Metall und Plastik. Wie auch bei den Schiebern ist es wichtig sich vorher Gedanken zu machen welches Gummiband du verwenden möchtest. Da zu schmal gewählte Gummis im Haken-Durchlass „rumeiern“ und bei zu breit gewählten nicht richtig durchlaufen können und es noch dazu nicht so hübsch aussieht.

 

Auch ist es wichtig dass die Schlaufenbreite, dort wo der Träger eingehängt wird, die richtige Breite hat, so dass der Haken richtig verankert ist und bleibt. Bei zu schmal oder zu breit gewählten Schlaufen besteht die Gefahr, dass die Haken leichter von selber rausflutschen. Vielleicht ist dir das ja auch schon mal passiert oder es wird dann ziemlich unangenehm wenn es mitten auf der Straße passiert.

 

Anwendungsbereiche

Die Haken können auch sehr vielfältig eingesetzt werden. Nicht nur bei BH Trägern, sondern auch bei Troseletts, damit man die Möglichkeit auch hat die Strapse abzunehmen und es als Corsage als Abendoutfit anzuziehen. Als Verschlussmöglichkeit bei einem Strapsgürtel wie bei diesem Beispiel. Oder es gibt aus Höschen mit Strapsen, da wird das auch oft so gelöst das man das Höschen mit und ohne den Strapsen tragen kann.

Auch bei Bikinioberteilen werden solche Haken ganz gerne als Verschluss verwendet sei es bei einem Neckholder oder als Rückenverschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.