Tipps Bh nähen - Was tun wenn der BH-Steg absteht
Tipps und Tricks DIY

Tipps BH nähen: Was tun wenn der BH-Steg absteht?

Das BH nähen an sich ist nicht schwer. Vor allem, wenn du dich jetzt schon an einigen Höschen ausprobiert und den Dreh mit der Gummispitze heraus hast. Du hast deinen ersten BH mit bravour genäht doch musst bei der Anprobe feststellen, dass der Steg nicht am Brustbein anliegt wie es in der Regel sein sollte. Warum?

In diesem Video erfährst du woran es liegen kann, dass der Steg absteht, wie wichtig die Materialauswahl ist und warum für mich das BH nähen zur Königsdiziplin zählt.

 

Tipps BH nähen: Was tun wenn der BH-Steg absteht

 

Die wichtigsten Punkte hier nochmal zusammengefasst:

  • Auswahl der Materialien

Wähle das richtige Material für das Rückenteil und die passende Gummispitze aus. Gerade bei großen (Cup)Größen ist dass das A und O. Das Rückenteil sollte dir den notwendigen Halt bieten können und die Gummispitze sollte nicht zu schmal gewählt werden und soll einen guten Zug haben.

 

  • Auswahl der Bügel

Die Wahl der Bügels. Wenn du das richtige Material gewählt hast, ist der Bügel das nächste entscheidende Element. Der Bügel darf auf keinen Fall vorne und seitlich in die Brust drücken! In den meisten Fällen drückt der Bügel seitlich rein und das ist nicht nur unangenehm zu tragen sondern kann auch gesundheitliche Risiken haben. Es begünstigt die Bildung von Verhärtungen und Knoten in der Brust. Also immer drauf schauen, dass der Bügel seitlich hinter dem Brustansatz liegt.

 

Was tun wenn der Steg absteht?

Wenn du bis dahin alles sorgfältig ausgewählt hast und der BH Steg noch absteht ist definitiv das Cup zu klein. Die Brust kann sich nicht genug „ausbreiten“ und drückt dadurch den BH vom Körper weg und deshalb steht dann der Steg vorne weg. Was tun?

 

1. Bügel passt und du brauchst mehr Tiefe im Cup

Wenn du mit der Wahl des Bügels zufrieden bist musst du am Cup Schnittteil Hand anlegen. Ich empfehle immer Änderungen in kleinen Schritten zu machen damit du nachvollziehen kannst ob diese Änderung eine gute Entscheidung war oder nicht.

ODER

Wenn dein Schnittmuster noch über eine nächst größere Cupgröße verfügt kannst du diese verwenden. Dazu musst du lediglich das Cup an die Länge der Bügelrundung anpassen. Der Trägeransatz muss evtl. auch noch angepasst werden da dieser auch in der Regel nach aussen wandert und dass dann nicht unbedingt notwendig ist.

 

2. Eine BH Größe größer nähen

Auch besteht die Möglichkeit, dass du einfach eine Nummer größer nähst. Damit du den Unterschied sehen kannst ob nicht doch diese Größe besser passen würde.

 

3. Probiere andere Schnittformen aus

Nicht jede Schnittform passt jeder Körperproportion. Das ist völlig in Ordnung! Probiere auch andere Schnittformen aus, die deine Proportionen besser hervorhebt.

 

Ein weiterer Tipp:

In der Regel, wenn man einen neuen BH Schnitt ausprobiert, wird dieser nicht gleich 100% super passen. Deshalb ist es immer gut, wenn man vom selben Material mehr zur Verfügung hat, damit man beim nächsten BH seine Änderung genau prüfen kann ob sie sinnvoll waren oder nicht.

Klar ist es nicht so toll dann 5 mal den gleichen BH rumliegen zu haben, aber in erster Linie geht es darum die perfekte Passform für dich zu finden und das funktioniert am besten, wenn du das gleiche Material verwendest. Wenn das geschafft ist kannst du auch andere Materialien verwenden. Sollten da dann wieder Passformprobleme auftreten, weißt du dass es am Material liegt und nicht am Schnitt. Damit das dann natürlich wieder super passt, fängt das Spielchen von vorne an 😉

 

Ein gut sitzender BH benötigt Zeit

Du siehst so ein BH braucht seine Zeit bis er super passt. In der Industrie ist es auch nicht anders. Je nach Modellaufwand dauert so eine Entwicklung 3-6 Monate und es werden teilweise unzählige Passform Muster ständig aus dem selben Material genäht. Immer wieder bei Anproben geprüft, geändert, verbessert.

Also mach dir nichts draus, wenn es nicht gleich klappt. Du bist nicht allein! Bleib dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*