posingbikini, strass, strassveredelung
Strassveredelung

Strassveredelung – Alles was du dazu benötigst

Enthält Affiliate Links  

In diesem Beitrag erfährst du alles was du für eine Strassveredelung benötigst. Als ich damit angefangen habe hatte ich null Plan worauf ich achten sollte und habe so einige Male Lehrgeld dafür zahlen müssen. Damit du einen leichteren Einstieg hast und nicht die selben Fehler machst wie ich zeige ich dir worauf zu schauen ist.

 

Strassveredelung – die Hilfsmittel

Strassstein Applikator

Ich persönlich arbeite am liebsten mit Hotfix Strasssteinen und dafür benötigt man einen Strassstein Applikator. Was genau der Unterschied zwischen Hotfix und Non hotfix ist erfährst du noch weiter unten im Beitrag. Aber nun zurück zu dem Applikator. Wie bei allem gibt es von bis Preise und welcher Applikator für dich am geeignetsten ist, hängt von der Häufigkeit des Gebrauchs ab. Ich stelle dir mal günstige Einsteiger Applikatoren vor und auch welche wenn du ihn häufiger nutzen möchtest.

 

Der Einsteiger Strassstein Applikator


Gerade am Anfang, wenn du noch nicht sicher bist ob dir das Strass veredeln Spaß macht, ist die Frage wieviel du in einen Applikator investieren sollst. Ich habe dieses Gerät als zweit Applikator und bin ganz zufrieden damit. Natürlich kann er nicht das Wasser reichen gegenüber meinem Erst Applikator, den ich noch weiter unten vorstellen werde, aber um hier reinzuschnuppern ob es einem liegt ist das ein guter Einstieg.

 

Applikator für häufigere Anwendungen

Neu entdeckt habe ich diesen Applikator mit sehr vielen verschiedenen Aufsätzen. Es gibt zwei verschiedenen Heizstufen und auch einen „OFF“ Knopf, den es bei dem erstem Modell leider nicht gibt. Da muss man den Stecker ziehen, damit er nicht mehr weiter heizt. So einen „OFF“ Knopf finde ich ganz praktisch, wenn man mal eine Pause machen möchte während einer stundenlangen Strassveredelungsrunde.

 

Applikator für ständigen Gebrauch

Nun hier zu meinem Lieblingsapplikator, meinem erst Applikator. Mit diesem arbeite ich wenn möglich die ganze Strassveredelung. Dazu gibt es verschiedene Aufsätze und einen Ein-/Aus-Knopf. Dieser Applikator liegt mir sehr gut in der Hand und der Heizstab ist auch mehr verkleidet, sodass nicht mehr so viel von ihm hervorragt und die verbrennungsgefahr nicht mehr so hoch ist. Und irgendwie fällt es mir leichter mit ihm die Steinchen zu positionieren.

 

Aufsätze reinigen

Da sich mit der Zeit auch Kleberreste in den Aufsätzen ansammeln und die Steine nicht mehr so gut aufgenommen werden können, ist es sinnvoll die Aufsätze zu reinigen. Dazu verwende ich eine Stecknadel. Zuerst schraube ich den verdreckten Aufsatz auf den Applikator, erhitze ihn und sobald er heiss genug ist, kratze ich mit der Stecknadel die Kleberreste raus. Es gibt sicher noch andere Methoden, aber so handhabe ich es.

 

Pinzette

Die Pinzette ist besonders hilfreich beim umdrehen und frei platzieren von Strasssteinen. Wenn man die Steine aus der Packung auf den Tisch oder in einen kleinen Behälter leert, fallen natürlich nicht alle Steine auf die richtige Seite. So muss dann jedes Steinchen gewendet werden. Gerade bei ganz kleinen Steinen ist die Pinzette sehr hilfreich, denn mit den Fingern kann man sie kaum wenden oder braucht ewig dafür.

Sollte ich mal einen frei platzieren wollen ohne den Stein vorher zu erhitzen kann ich auch mit der Pinzette so den Stein präziser setzen.

Von der Form finde ich es am Besten wenn sie vorne gekrümmt ist. So sehe ich es einfach besser wohin ich den Stein platziere.

 

 

Stecknadel

Nicht nur um die Aufsätze zu reinigen sondern auch sehr hilfreich ist eine dünne Stecknadel, denn es kann schon mal passieren, dass ein Steinchen im Aufsatz hängen bleibt und einfach nicht mehr raus will. Da die Aufsätze seitlich kleine Schlitze haben kann man so mit der Stecknadel in diese Schlitze reinfahren und den Stein so nach unten rausschieben. Achte dabei auch gleich, dass der Applikator die richtige Position hat, damit das Steinchen gleich richtig gesetzt werden kann.

 

Kleiner Behälter

Damit die Steinchen nicht frei in der Gegend umfliegen oder auch vom Tisch runterfallen können ist ein kleiner flacher Behälter hilfreich. Da durch das Aufnehmen der Steinchen auch Kleberreste hinterlassen werden ist es auch gut wenn du den Behälter nur für diese Arbeiten verwendest. Zum Beispiel ein kleiner Teller von dem du später noch essen möchtest, ist dafür ungeeignet.

 

Strass

Der Unterschied zwischen Hotfix und Non hotfix

Hotfix sind Steine, die schon auf der Unterseite einen Kleber aufgetragen haben und mittels einem Strassaplikator kann dieser erhitzt werden und wird dadurch flüssig.

Non hotfix sind Steine, die keinen Kleber auf der Unterseite haben. Diese müssen mittels eines Strasssteinklebers aufgeklebt werden. Welche Hilfsmittel dafür hilfreich sind werde ich noch im Beitrag weiter unten darauf eingehen.

Preislich sind die Hotfix Steine zwar etwas teurer, aber ich persönlich zahle diesen Aufpreis gerne, da der Kleber schon wohl dosiert auf dem Steinen aufgetragen ist, speziell bei den Steinen von Swarovski.

 

Swarovski, Preciosa oder China Strass

Bei der Wahl welche Qualität von Strasssteinen verarbeitet werden sollen, scheiden sich oftmals die Geister. Ich persönlich bin ein Fan von Swarovski, da sie einfach das Beste glitzern haben und so gut wie keine fehlerhaften Strasssteine in den Packungen zu finden sind. Mehrere tausende von Swarovski Strasssteine sind schon durch meine Hände gegangen und es war ein Steinchen dabei, dass nicht ganz perfekt war.

Da habe ich schon andere Erfahrungen gemacht bei Preciosa und China Strass. Klar jeder möchte irgendwie ein Schnäppchen schlagen und ein gutes Ergebnis erzielen mit wenig Einsatz. Deshalb musste ich auch den Unterschied mal testen und schlussendlich war das Endergebnis ok, aber eine innere Unzufriedenheit machte sich breit.

Von Preciosa hatte ich mal Perlen ausprobiert und musste ein paar aussortieren weil sie fehlerhaft waren und der China Strass, obwohl es die Beste Qualität am Markt sein sollte, konnte mich nicht überzeugen. Der Glanz war dumpf und bei den Hotfix hat es den Kleber über den Rand gedrückt, dass auch nicht so schön aussieht.

Wie du vielleicht merkst bin ich was diese Sache anbelangt eher ein Ästhet. Sollten dich diese Punkte nicht stören kannst du beruhigt bei der günstigeren Qualität zugreifen.

 

Steinchen Größen

Die Strasssteine gibt es in sehr vielen Größen. Zu Beginn wirst du dich wahrscheinlich sehr schwer tun für welche Größe du dich entscheiden solltest. Den Fehler den ich begangen habe als ich mit dem Strass veredeln begonnen habe war, dass ich nicht geschaut habe welche Aufsatz-Größen beim Applikator beiliegen. Und prompt habe ich eine Größe bestellt zu dem es keinen Aufsatz gab. Deshalb schau immer vorher welche Aufsätze mit dabei sind und entscheide dich dann für die Strassgröße.

Eine gute Größe mit der du beginnen kannst sind SS16 oder SS20. Die sind auch nicht zu klein in der Handhabung und notfalls wenn du keine Pinzette zur Hand hast kannst du sie auch mit den Fingern wenden.

 

Strasssteinpicker

Ein Strasssteinpicker ist praktisch, wenn du viel mit Non hotfix Steinen arbeiten möchtest. Er schaut aus wie ein weißer Buntstift und mit der Mine kannst du den Stein aufnehmen und dann platzieren.

 

Strasssteinkleber

Der wohl beliebteste Strasssteinkleber gerade für den Textilen Bereich ist der E6000. Er liegt zwar schon bei mir seit längerem zu Hause konnte ihn aber noch nicht testen. Da der Kleber einen recht starken Geruch hat, sollte man mit ihm nur in gut belüfteten Räumen arbeiten. Die Trocknungszeit dauert auch etwas länger. Lies dir dabei am besten die Anwendungsbeschreibung durch.

 

Transferfolie

Zu guter Letzt noch die Transferfolie. Diese ist sehr praktisch wenn du ein Motiv oder auch einen Schriftzug hast. Die Folie besteht aus zwei Teilen. Einer klebenden durchsichtigen Seite und einer nicht klebenden meist weißen Seite. Auf die klebende Seite werden die Steine so platziert, dass die gerade Unterseite von den Steinen nach oben schaut. Da die Folie mit der klebenden Seite später auf das Textil platziert und aufgebügelt wird und man dann das Strassmotiv sehen kann.

Für dieses Motiv habe ich als Beispiel mit einer Transferfolie gearbeitet.

posingikini, skull, strassmotiv, transferfolie
missjosie.at

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.