Nadelkissen nähen im Kawaii Style

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

Diesmal ein etwas anderes Tutorial wo es nicht um das Dessous nähen geht, aber sicher deinen Arbeitsplatz verschönert. In diesem Beitrag zeige ich dir wie du dieses Stern-Nadelkissen im Kawaii Style nähen kannst. Die Vorlage, die ich dafür erstellt habe, stelle ich dir kostenlos zur Verfügung. Vielleicht benötigst du ja selbst ein neues Nadelkissen oder kennst jemanden der damit eine Freude hat. Du findest sie am Ende des Tutorials.

 

Dieses Nadelkissen werde ich selber weiter verschenken an die Schwester meines Freundes, da sie für sich das Nähen neu entdeckt hat und fleißig für ihre kleine Maus ein Teil nach dem anderen macht und schon deutliche Fortschritte ihre Nähkenntnisse macht.

 

Welche Materialien benötigst du dafür?

  • zwei verschieden farbige Stoffe
  • Füllwatte
  • 2 Perlen für die Augen
  • einen dickeren Faden für den Mund

 

Vorlage dowloaden, ausdrucken, ausschneiden

Wenn du meine Vorlage verwenden möchtest kannst du sie einfach am Ende des Beitrages kostenlos downloaden und ausdrucken. Achte beim ausdrucken darauf, dass die Seite auf 100% eingestellt ist. Auf der Vorlage findest du noch ein Kontrollkästchen mit 2x2cm zum nachmessen.

 

Den Stern kannst du dann ausschneiden. Die Glasur, bei mir der rosa farbene Bereich am fertigen Nadelkissen, ist bis zur Hälfte in der Vorlage eingezeichnet und muss nur mehr rauskopiert werden. Nimm dafür ein Stück Papier, lege es über die Vorlage und halte es bei Tageslicht gegen das Fenster. Da die Glasur einfach auf die andere Seite gespiegelt wird reicht es, wenn du die Hälfte mit Bleistift umfährst, anschließend an der vorderen Mitte das Blatt knickst und es gefaltet ausschneidest. Wenn du es aufklappst hast du die Glasur in einem Stück.

Natürlich kannst du die Glasur auch nach belieben verändern. So wie du es für schön empfindest.

 

Der Zuschnitt

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

Da ich immer so viele Stoffreste über habe, habe ich für dieses Nadelkissen einfach welche ausgekramt und dafür verwendet. Denn so viel Stoff braucht man dafür ja nicht. Der Stern wird 2x und die Glasur wird 1x benötigt.

Noch als Tipp für die Glasur: Da mein Stoff elastisch ist und gerade die Glasur mit den vielen kleinen Rundungen eine Herausforderung war, habe ich einen Klebestreifen über den Schnitt und Stoff geklebt damit es einfach mehr Stabilität bekommt. Mit dieser Methode ist mir  der Stoff auch nicht mehr verrutscht, weil feststecken kann man das ja nicht richtig.

 

Nähanleitung

 

1.Glasur auf Stern legen

Als erstes nimmst du einen Stern mit der schönen Seite nach oben und legst die Glasur darauf. Mit einem großen Stich kannst du sie an der äusseren Sternen-Kontur festheften.

Zum Thema heften mit der Nähmaschine findest du einen interessanten Beitrag hier: Heften mit der Nähmaschine

Wenn du das hast, kommt jetzt ein eher kniffliger Teil. Die kleinen Rundungen müssen jetzt festgesteppt werden. Wenn du dir das nicht zumutest, kannst du es auch gerne mit der Hand annähen.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

2. Stern schließen

Als nächster Schritt kann auch schon der Stern geschlossen werden, dabei lässt du im unteren Bereich ein Loch zum Wenden. Es sollte nicht zu groß sein, aber auch nicht zu klein zum wenden.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

3. Wenden

Bevor du den Stern wendest, kannst du noch die Nahtzugabe an den Spitzen etwas zurückschneiden und in den nach innen verlaufenden Rundungen die Nahtzugabe einschneiden. So kannst du die Stern-Spitzen beim Wenden viel besser „rausdrücken“ und die Rundungen machen keine Zugfalten.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

4. Füllen

Zum füllen des Kissens habe ich Füllwatte aus Polyester verwendet. Du kannst es je nach belieben füllen. Ich habe es etwas härter gefüllt und auch geschaut das die Spitzen prall gefüllt sind.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy, füllwatte

 

5. Loch zu nähen von Hand

Wenn du mit der Füllung zufrieden bist, kannst du jetzt das Loch mit der Hand zunähen. Das mache ich wie folgt. Es ist eine ziemliche Millimeter Arbeit, die sich aber letztendlich lohnt, weil man es kaum sieht. Dazu schneide ich mir einen Faden ab und verwende dafür eine dünne Nähnadel. Die Nahtzugabe biege ich nach innen und an der Bugkante steche ich dann mit der Nadel ein und nach ca. 2mm aus und ziehe den Faden fest.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

Im zweiten Schritt steche ich genau in die gegenüberliegende Seite ein und wieder nach 2mm aus und ziehe den Faden fest. Und das wird so die ganze Länge gemacht und am Ende vernäht.

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

6. Das Gesicht

Jetzt fehlen nur noch die Augen und der Mund. In meinem Beispiel habe ich noch 2 Swarovski-Perlen in meinem Fundus mit dieser Größe gehabt. Sie werden einfach mit ein paar Handstichen aufgenäht.

Für den Mund habe ich noch ein 60er Nähgarn verwendet und einen Mund aufgestickt. Die Position, Form und Größe habe ich mir mit einem Bleistift vorher angezeichnet.

 

Jetzt einfach nur mehr Stecknadeln rein und fertig! 🙂

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

 

So… wenn du jetzt Lust hast auch so ein Nadelkissen zu machen, ist hier wie versprochen der Download-Link zu Vorlage.

Zum kostenlosen Download –> Download

 

nadelkissen nähen, kawaii, stecknadeln, diy

 

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

josefine-profilbild

Hallo, ich bin Josefine aus Tirol. Schon als Kind habe ich für mich das Nähen und Basteln entdeckt. Daher bin ich meiner Leidenschaft gefolgt und machte eine Lehre zur Miederwarenerzeugerin.

Mehr über mich

Newsletter

Freebook BH nähen kostenloses Schnittmuster

Im Newsletter eintragen und ganz exklusiv das Freebook BH „Kiki“ als kostenlosen Download erhalten.

HIER EINTRAGEN