chillhose, sweat, bündchen, panda jersey
DIY

Chillhose mit aufgesetzten Taschen

Enthält Affiliate Links  

Letzte Woche hab ich dir ja meine Prima Ballerina Pyjamahose gezeigt und da ich sie so fein zum tragen finde habe ich den drang verspürt eine weitere zu machen. Die Idee war eine Chillhose mit aufgesetzten Taschen. Also ein bisschen aufwändiger gestaltet als die erste. Da es tageweise doch noch etwas frisch ist wollte ich eine machen, die vom Stoff etwas dicker und kuschliger ist. Beim Arbeiten im Stoffplanet fiel mir dann ein grün blau melierter Sweatstoff ins Auge und damit es nicht zu langweilig wird musste noch ein bisschen Kitsch dazu 😀 Dazu fand ich den Panda Stoff ganz süss und noch dazu mit dunkelblauem Bündchen.

sweat, bündchen, panda jersey

 

Der Schnitt

Vom Schnitt her habe ich den von der ersten Pyjamahose verwendet, den ich aus dem Buch Hoggings habe. Den Hüftbogen habe ich dann bei der Vorderhose etwas abgeflacht und die aufgesetzten Taschen eingezeichnet. Den Tascheneingriff (gestrichelte Linie) habe ich so übernommen wie es auch in diesem Hoggings Basic Schnitt eingezeichnet war. Da ich noch ein Bündchenstoff am Eingriff verarbeiten wollte zeichnete ich eine parallele zum Tascheneingriff mit der Breite des Bündchens. Diese Linie ist dann die Nahtlinie und die Nahtzugabe muss dann noch dazu gezeichnet werden, wenn ich den Taschenbeutel dann rauskopiere.

chillhose tascheneingriff schnittzeichnen

 

Aufgesetzte Taschen

Damit ich ungefähr weiß wie groß mein Taschenbeutel überhaupt werden soll nehme ich meine Hand zur Hilfe und lege sie auf das Schnittmuster und zeichne mal grob drum herum. So groß muss dann der Taschenbeutel mindestens werden. Die schlussendliche Linienführung kann dann nach Herzenslust gestaltet werden. Um schöne Kurven zu bekommen verwende ich am liebsten Kurvenlineale.

chillhose taschenbeutel einzeichnen schnittzeichnen

 

Da der Pandastoff ein gewöhnlicher dünner Jersey ist und ich aber eine warme Tasche haben wollte, habe ich innen den Sweat Stoff verwendet und aussen den Panda. War auch gleich praktisch beim nähen des Tascheneingriffs, so konnte ich es gleich sauber verarbeiten indem ist es verstürzt genäht habe.

Links auf dem Foto ist der Tascheneingriff von aussen zu sehen und rechts die Verarbeitung von innen.

chillhose verarbeitung tascheneingriff

 

Da die Taschen keine Dehnung aushalten müssen habe ich einen Steppstich verwendet. Als Ziernaht habe ich dann ca. Füßchenbreit noch mal abgesteppt.

chillhose absteppung

 

Beinabschluss

Als Beinabschluss wollte ich bei dieser Chillhose kein Bündchen haben, sondern einfach ganz normal mit der Coverlock gesäumt. Hier sieht du auf dem Foto einmal die Ansicht von aussen (oben) und von innen (unten).

Solltest du keine Coverlock haben, ist das natürlich auch nicht so schlimm. Jeder andere elastische Stich ist hier auch möglich.

chillhose covernaht

 

Die Hosenbreite habe ich dann so gelassen wie sie ist und habe sie einfach um 12cm verlängert. Das entspricht der Bündchenbreite plus 2cm Nahzugabe zum covern.

Normalerweise mache ich immer ein neues Schnittmuster aus Papier und zeichne es nicht einfach so auf den Stoff, aber in diesem Fall wollte ich erst mal prüfen ob ich damit zufrieden bin und sollte ich mehr von diesen Hosen nähen wollen mache ich mir dann das Schnittmuster aus Papier dazu.

chillhose schnittänderungen

 

Der Bund

In den Bund habe ich wieder ein 3cm breites Gummi eingenäht für den besseren Halt.

 

Zur Hose möchte ich auf jeden Fall noch ein Oberteil nähen. In Richtung Hoddie oder Sweatjacke. Dazu werde ich mir auf jeden Fall das Buch „Jetzt näh‘ ich für mich“ holen. Da habe ich schon ein bisschen reingeschmöckert und fand da ein paar Beispiele ganz nett, die ich dann für meine Zwecke verwenden kann.

 

Aber vorerst hier mal das Ergebnis von der Chillhose mit aufgesetzten Taschen.

chillhose sweat panda jersey

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*